Weihn2019 004Die Weihnachtsschlacht ist geschlagen (un-weihnachtlich formuliert, trifft aber den Punkt!!): Zahlreiche Sachspenden und ein "Jahresendspurt" des Teams machten das traditionelle Weihnachtsfestmahl erneut zu einem vollen Erfolg!

Weihn2019 002Weihn2019 001Am letzten Ausgabetag morgens rief Herr Teckenburg an und teilte mit, daß er 30 Kuscheldecken spenden wolle, die seine Mitarbeiter dann vorbeibrachten (Foto links).

Auch Frau Piepgras überbrachte vormittags von ihrem Weihnachtsmarkt übrig gebliebene Süßigkeiten. Herr Rotter von der Rumtopf-Lloge aus Fahrdorf schaute ebenfalls vorbei und beging mit Betsy die Küche. Im Gespräch mit den Köchen erfuhr er, daß diese dabei waren, aus 120 Rouladen, 15 kg Rotkohl und 15 kg Kartoffeln ein Weihnachtsmenue zu kreieren, (das später von 72 Gästen verputzt wurde). Besser konnte er nicht überzeugt werden, daß seine für das Menue zweckgebundene Spende von 300 € richtig angelegt war. (Das Foto zeigt den Schokonachtisch, den Koch Wolfgang, den Spender Herrn Rotter und Helga beim Empfang der Geldspende). Weihn2019 003Er besuchte auch das "Weihnachtszimmer", wo Helga ihn ausführlich über Inhalt und Finanzierung der Geschenktüten informierte. (Foto links zeigt die Geschenktüten nebst Inhalt).


Die Übergabe der Weihnachtstüten ist immer ein wenig mit Hakeleien verbunden. Der Gerechtigkeit wegen möchten wir gern unsere "Stammgäste" zuerst bedenken; darum hatte der Service eine Woche vorher schon Kärtchen ausgegeben, die am Donnerstag im Weihnachtszimmer abgegeben werden sollten. Aber die Lösung war das wohl auch nicht, von verloren bis vergessen bis geklaut bis gar keine bekommen gab es alle Ausreden. Die von Herrn Teckenburg gespendeten 30 wunderbaren Plüschdecken gaben ebenfalls Anlaß zu Diskussionen. Aber letztendlich waren doch alle Gäste und Mitarbeiter zufrieden. Schön war auch, daß Wolfgang bis zum Schluß blieb und dafür sorgte, daß wir vom Einsatz Erschöpften uns noch mit dem kompletten Menue stärken konnten (ob und wie er um die letzten Rouladen gekämpft hat ist nicht überliefert). Der Begeisterung der Gäste über das exzellente Menue konnten wir uns nur anschließen. Dankenswerter Weise haben Christa und Sabine schöne Fotos gemacht, die ich hier anfüge, um euch optisch ein klein wenig teilhaben zu lassen. Sie zeigen die hübsch gedeckten Tische und die strahlenden Service-Damen. (Foto unten) Nun wollen wir alle hoffen, daß das Team der Suppenküche auch im Jahre 2020 gesund und munter wieder startbereit an den Töpfen steht.Weihn2019 005

Text: Gisela Geißler

Social Share:

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Hilfe nach Explosion in Beirut

Nach der verheerenden Explosion in Beirut sagt der BEFG weitere Hilfen zu und bitten um Gebetsunterstützung..

05.08.2020

Tomás Mackey ist neuer BWA-Präsident

Während der ersten Online-Ratstagung des Baptistischen Weltbunds (BWA) wurde der Argentinier Tomás Mackey als neuer Präsident eingeführt. .

31.07.2020